Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Fonds des Internationalen Fachbereichs Heileurythmie / Eurythmietherapie

Dieser Fonds unterstützt in erster Linien initiative Menschen, die sich für die weltweiten, gemeinnützigen Aufgaben der Heileurythmie einsetzen.

Der Fachbereich Heileurythmie / Eurythmietherapie ist ein internationales Netzwerk, welches die Zusammenarbeit von ca. 2000 Therapeutinnen und Therapeuten in über 40 Ländern umfasst. Die Aufgaben beinhalten die gegenseitige Wahrnehmung, Beratung und Unterstützung der heileurythmischen Aktivitäten in der Praxis sowie in Ausbildung und Forschung. Durch die Erarbeitung eines gemeinsamen Berufs- und Methoden-Leitbildes auf internationaler Ebene sowie eines allgemein gültigen Ausbildungsprofils soll die Berufsidentität der Heileurythmisten / Eurythmietherapeuten gestärkt werden. (mehr)

Die Finanzierung:
Der jährliche Finanzbedarf des Fachbereichs Heileurythmie / Eurythmietherapie liegt bei
ca. 40.000,- €. Diese Mittel werden verwendet für:

  • Zusammenkünfte und Reisekosten-Unterstützung der Mitarbeiter,
  • Übersetzungskosten aller Verschriftlichungen ins Englische,
  • Herstellung und Druckkosten für das alljährliche internationale Heileurythmie-Journal (ehemals Newsletter) sowie die Administration der Gesamtkoordination Heileurythmie
  • Mitarbeit an der Vorbereitung und Durchführung der jährlich stattfindenden Jahreskonferenz der Medizinischen Sektion und anderer Fach- und interdisziplinärer Konferenzen
  • Vertretung in der Internationalen Koordination Anthroposophische Medizin (IKAM) und im AnthroMed Netzwerk
  • Projekte, z.B. Bücher, Forschung

50% des Finanzbedarfs werden aus Eigenmitteln der weltweiten Berufsgemeinschaft durch Solidarbeiträge für den laufenden Haushalt aufgebracht,
30% durch Stiftungs-Anfragen für Projekte erbeten und
20% müssen durch freie Spenden generiert werden.

Durchgeführte Projekte:

  • Neuauflage des Lehrbuches zur Augen-Heileurythmie;
  • Publikation zu „Wesen und Methode der Heileurythmie“;
  • Internationale, multizentrische, web-basierte, retrospektive Studie (Patientenbefragung) in Zusammenarbeit mit dem ARCIM-Institut / Filderklinik;
  • Internationale, prospektive Erfassung verschiedener Parameter einer gesundheitsbezogenen Lebensqualität sowie der multidimensionalen Lebenszufriedenheit der Patienten in Heileurythmie-Praxen (in Zusammenarbeit mit dem Forschungsinstitut der Universität Witten-Herdecke);
  • Akkreditierungsbegleitung für neue Ausbildungs-Initiativen;
  • Neue Homepage (2020) eurythmytherapy-medsektion.net

Spenden:

Mit Eurer Spende leistet Ihr einen wichtigen Beitrag zur Arbeit des Internationalen Heileurythmie / Eurythmietherapie Netzwerks und schenkt damit Vertrauen und Zuspruch. Dafür danken wir Euch sehr!

Spenden: Hier online spenden oder per Überweisung auf eines der unten angegebenen Konten
Verwendungszweck (bitte unbedingt angeben): Fachbereich Heileurythmie / Eurythmietherapie

Sie können die Weiterentwicklung der Heileurythmie auch durch eine Schenkung oder einen Nachlass (Testament) unterstützen. mehr

Fonds des Internationalen Fachbereichs Heileurythmie / Eurythmietherapie

Kontakt:
Hana Adamcová, M.A.
Koordination im Fachbereich Heileurythmie
der Medizinischen Sektion am Goetheanum

Tel.: +420 728 220 206
hana.adamcova@medsektion-ikam.org
https://eurythmytherapy-medsektion.net