Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen

Projekte
ADHS und Eurythmietherapie

 

Was ist Eurythmietherapie?
Eurythmietherapie ist ein integratives Therapiekonzept, welches die Psyche mit dem Körper verbindet. Durch einen multimodalen Therapieansatz sollen Symptome reduziert und die Selbstwirksamkeit gestärkt werden. Bei jeder achtsamkeitsbasierten Körperarbeit, wie Yoga, Thai Chi oder eben der Eurythmietherapie, werden Prozesse aktiviert, die Selbstheilungskräfte anregen. Die Bewegenden erlangen ausserdem ein besonderes Verhältnis zur Entschleunigung.

Eurythmietherapie im Speziellen arbeitet mit der Wirksamkeit von Gebärden und Rhythmen, welche an Sprachlauten abgelesen werden und Klang und Bewegung miteinander verbinden. Dadurch kann man harmonisierend auf das Mind-Body-Gleichgewicht wirken.

Warum Eurythmietherapie bei Kindern mit ADHS?
Die Eurythmie ermöglicht den Kindern sich durch Geschicklichkeitsübungen und Eurythmietraining besser konzentrieren zu lernen. Durch diese Übungen wird die Möglichkeit geschaffen Aufmerksamkeit zu trainieren, Unruhe abzubauen und Emotionsregulation zu üben. Das jeweilige Kind wird bei seinem Bewegungsbedürfnis abgeholt und zur Ruhe hingeführt.

Unsere klinische Studie:
Innerhalb der BEWEMED GmbH wird eine klinische Studie vorbereitet. Univ.-Prof. Dr. med. David Martin, Leiter des Lehrstuhls für Medizintheorie, integrative und Anthroposophische Medizin der Universität Witten/Herdecke, und Dr. med. Urs Pohlman aus dem Raum Zürich/CH sind zur Kooperation bereit. Ausserdem war der emeritierte Prof Dr. Remo Largo Schirmherr von dieser Studie, der aber leider inzwischen verstorben ist. Aktuell suchen wir einen Mind-Body-Medicine-überzeugten Nachfolger. Wir sind in Dankbarkeit verbunden mit dem aus vielen Gründen heute sehr aktuellen Impuls von Remo Largo. Er setzte sich sein Leben lang intensiv für das Wohl und eine gesunde Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ein. In unserer klinischen Studie wird ein Vergleich zwischen Eurythmietherapie und einer anderen Technik aus dem Spektrum der Body-Mind-Medicine angestrebt. (mehr)

Unsere qualitative Studie:
Im Rahmen einer Einzelfallserie soll der Austausch zwischen Eurythmietherapeuten untereinander
angeregt werden. Die Fragestellung ist: «Kann Eurythmietherapie bei Kindern im Alter von 6-10 Jahren
die Kernsymptomatik ADHS und /oder die Lebensqualität verändern?»
Diese Studie wird innerhalb der Versorgungsrealität des Therapeuten durchgeführt und kann an die
Lebensbedingungen der jeweiligen Situation angepasst werden. Es geht um ein niederschwelliges Angebot mit Interviews von Eltern, Lehrerinnen, Lehrern und betroffenen Kindern. (mehr)

Für Online Spenden folgen Sie bitte diesem Link und geben als Verwendungszweck ‘Klinische Studie’ oder ‘Qualitative Studie’ an.

Das Forschungsteam dankt Ihnen sehr für Ihre Unterstützung!

Projektleitung:
BEWEMED GmbH
Buechweid 25
8332 Russikon
www.bewegungspraxis.ch
bewegungspraxis@web.LÖSCHEN.de